The Resource Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages, Mirko Heinemann

Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages, Mirko Heinemann

Label
Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages
Title
Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages
Statement of responsibility
Mirko Heinemann
Creator
Subject
Language
ger
Summary
In der Rechtswissenschaft wird in Bezug auf den Schutz von Markenzeichen seit jeher die Frage der Uebereinstimmung von oekonomischer Sichtweise und rechtlichem Schutz diskutiert. Diese Diskussion ist nach wie vor aktuell und gleichermassen von der nationalen und der europaeischen Rechtsprechung gepraegt. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, zur weiteren Erhellung dieses Themenbereiches beizutragen. Im Mittelpunkt der Betrachtung liegt dabei die Frage, inwieweit sich ein erfolgreicher Markenaufbau auf den Schutzbereich eines Markenrechts auswirkt
Member of
Cataloging source
E7B
Dewey number
346.430488
Dissertation note
Dissertaion--Berlin, Freie Univ., 2013
Index
no index present
LC call number
HF5415.1255
LC item number
.H45 2013eb
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
  • theses
Series statement
Veröffentlichungen des Instituts für deutsches und europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht der Freien Universität Berlin,
Series volume
Band 39
Label
Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages, Mirko Heinemann
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
http://library.link/vocab/branchCode
  • net
Carrier category
online resource
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Vorwort; Inhaltsverzeichnis; Literaturverzeichnis; Abkürzungsverzeichnis; A. Einleitung: Zur Relevanz des Themas; I. Zur wirtschaftlichen Bedeutung von Marken; II. Gegenstand der Untersuchung; 1. Funktionslehre und wirtschaftliche Realität; a. Identifizierungs- und Herkunftsfunktion; b. Qualitäts- oder Garantiefunktion; c. Werbefunktion; d. Kommunikationsfunktion; 2. Umfassender Schutz der Markenfunktionen?; B. Die Entwicklung des ökonomischen Markenbegriffes und deren juristische Rezeption; I. Das ökonomische Markenverständnis; 1. Der Markenbegriff
  • 2. Leistung mit Mehrwert -- "added value"3. Das "Image" einer Marke; 4. Ziel der Markenführung; a. Mittel des Markenaufbaus; b. Markenbekanntheit als Grundbedingung; 5. Zwischenergebnis; 6. Schlussfolgerungen für den Kanon der Markenfunktionen; II. Entwicklungen in der rechtlichen Dimension; 1. Akzessorietätsprinzip des Warenzeichengesetzes zur Wahrung der Verbrauchererwartungen; a. Zur Herkunftsfunktion des Warenzeichens; b. Betriebliche Herkunft und Verbrauchererwartung; 2. Die erworbene Verkehrsgeltung als wettbewerbsrechtlicher Besitzstand und deren Verhältnis zum Warenzeichenrecht
  • A. Aufhebung der Akzessorietät des Markenrechtsb. Stärkung der ökonomischen Interessen von Markeninhabern und Integration wettbewerbsrechtlicher Tatbestände; c. Konzeptioneller Wandel des Markenschutzes?; aa. Werbekraft und Markenimage; bb. Werbekraft und Markenwert; d. Ergebnis; C. Weiteres Vorgehen; D. Das Markenzeichen als Anknüpfungspunkt des Markenimages; I. Zu den Entstehungsvoraussetzungen des markenrechtlichen Schutzes; 1. Markenfähigkeit -- abstrakte Unterscheidungseignung nach 3 MarkenG; 2. Entstehungstatbestände nach 4 MarkenG; a. Registermarkenschutz nach 4 Nr. 1 MarkenG
  • A. Rechtsprechung des Reichsgerichtsb. Die Theorie der "Entwicklungsbegünstigung"; 3. Der Schutz berühmter und bekannter Marken; a. Die Tatbestandsvoraussetzungen der Warengleichartigkeit und der Verwechslungsgefahr bei Warenzeichenverletzung nach dem WZG; b. Marken von allgemeiner Bekanntheit in Alleinstellung; aa. Schutzbereichserweiterung; bb. Merkmal der überragenden Verkehrsgeltung; cc. Alleinstellungsmerkmale; dd. Die Verwässerungsgefahr; ee. Zwischenergebnis; c. Lauterkeitsschutz bekannter Marken
  • Aa. Lauterkeitsschutz im Warengleichartigkeitsbereich ohne Vorliegeneiner Verwechslungsgefahrbb. Lauterkeitsschutz außerhalb des Warengleichartigkeitsbereiches; (1) Herleitung des Wettbewerbsverhältnisses und wettbewerbswidriges Verhalten; (2) Möglichkeit der Beeinträchtigung der Werbewirksamkeit; d. Lauterkeitsschutz außerhalb warenzeichenrechtlicher Benutzung; e. Zwischenergebnis; 4. Ergebnis: Interessen der Markeninhaber am Schutz der Werbekraft ihrer Marken von zunehmender Bedeutung; 5. Einführung des Markengesetzes auf Grundlage der Markenrechtsrichtlinie 89/104/EWG
Control code
ocn874166760
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (298 pages)
Form of item
online
Isbn
9783653033380
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
586901
http://library.link/vocab/recordID
.b33312333
Specific material designation
remote
System control number
  • (OCoLC)874166760
  • ebsco1306556503

Library Locations

    • Deakin University Library - Geelong Waurn Ponds CampusBorrow it
      75 Pigdons Road, Waurn Ponds, Victoria, 3216, AU
      -38.195656 144.304955
Processing Feedback ...