The Resource Die stellung des kindes in auf einvernehmen zielenden gerichtlichen und aussergerichtlichen verfahren in kindschaftssachen, Natalie Ivanits, (electronic resource)

Die stellung des kindes in auf einvernehmen zielenden gerichtlichen und aussergerichtlichen verfahren in kindschaftssachen, Natalie Ivanits, (electronic resource)

Label
Die stellung des kindes in auf einvernehmen zielenden gerichtlichen und aussergerichtlichen verfahren in kindschaftssachen
Title
Die stellung des kindes in auf einvernehmen zielenden gerichtlichen und aussergerichtlichen verfahren in kindschaftssachen
Statement of responsibility
Natalie Ivanits
Creator
Subject
Language
ger
Summary
Kindschaftsverfahren, Einvernehmen, Mediation. Aber wo bleibt das Kind? ohne die persönliche Beteiligung des Kindes die Wahrung seiner Interessen sichergestellt werden? In dieser Arbeit werden zum einen die rechtlichen Anforderungen an die Kindesanhörung untersucht, zum anderen humanwissenschaftliche Erkenntnisse aus der Scheidungsforschung und der Entwicklungspsychologie ausgewertet. Sinn und Zweck der Kindesbeteiligung sowie die Möglichkeiten und Grenzen von Einvernehmen werden herausgearbeitet und schließlich Anforderungen an das Verfahren aufgestellt
Member of
Cataloging source
N$T
Dewey number
346.43018
Index
no index present
LC call number
KK4138
LC item number
.I93 2012eb
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
Series statement
Studien zum deutschen und internationalen Familien- und Erbrecht
Series volume
Bd. 16
Label
Die stellung des kindes in auf einvernehmen zielenden gerichtlichen und aussergerichtlichen verfahren in kindschaftssachen, Natalie Ivanits, (electronic resource)
Publication
Note
Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universität Frankfurt (Main), c2012
Antecedent source
unknown
Bibliography note
Includes bibliographical references (p. 381-402)
http://library.link/vocab/branchCode
  • net
Carrier category
online resource
Carrier category code
cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Danksagung und Vorwort; Inhaltsübersicht; Inhaltsverzeichnis; Abkürzungsverzeichnis; Teil 1: Begriffsbestimmungen; A. Der Begriff Kindschaftssachen; B. Der Begriff Einvernehmen; C. Kindeswille und Kindeswohl; D. Indirekte und direkte Einbeziehung; Teil 2: Rechtsgrundlagen für die Beteiligung des Kindes; A. Entwicklung von Kinderrechten; B. Rechtsgrundlagen für die Beteiligung des Kindes; I. U3-Kinderrechtskonvention (U3-KRK); 1. Allgemeines zur UN-Kinderrechtskonvention; 2. Die Bundesrepublik Deutschland und die Kinderrechtskonvention; 3. Die Individualbeschwerde
  • 2. Anspruch des Kindes auf rechtliches Gehör in außergerichtlichen Beratungs- oder VermittlungsverfahrenIV. Verfahrensrecht in Familiensachen (159 FamFG); 1. Normzweck und Entstehungsgeschichte; 2. Voraussetzungen des 159 FamFG; 3. Inhalt und Gestaltung der Kindesanhörung (159 Abs. 4 S. 1 FamFG); V. Kinder- und Jugendhilfe (8, 8a, 17, 18 SGB VIII); VI. Elterliche Pflicht zur Einbeziehung des Kindes(1626 Abs. 2 BGB); 1. Berücksichtigung der Fähigkeiten des Kindes(1626 Abs. 2 S. 1 BGB); 2. Einvernehmen mit dem Kind anstreben (1626 Abs. 2 S. 2 BGB)
  • 4. Berücksichtigung des Kindeswillens (Art. 12 UN-KRK)a. "Alle das Kind berührenden Angelegenheiten" (Art. 12 Abs. 1 UN-KRK); i. "Fähigkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden" (Art. 12 Abs. 1 UN-KRK); ii. Alter und Reife des Kindes; iii. Recht des Kindes auf freie Äußerung der Meinung; iv. Berücksichtigung des Kindeswillens in angemessener Weise; b. Im Gerichtsverfahren (Art. 12 Abs. 2 UN-KRK); i. Unmittelbare Anhörung oder durch einen Kindesvertreter(Art. 12 Abs. 2 UN-KRK); ii. Im Einklang mit den innerstaatlichen Verfahrensvorschriften
  • B. Das Recht des Kindes, Auskunft zu erhalten und seine Meinung zu äußern (Art. 3 EÜAK)c. Pflichten der Staaten nach Art. 6 b) EÜAK; d. Das Recht, die Bestellung eines besonderen Vertreters für das Kind zu beantragen (Art. 4 und 9 EÜAK); e. Förderung und Errichtung innerstaatlicher Stellen (Art. 12 EÜAK); f. Anforderungen an die Einbeziehung des Kindes bei Einvernehmen; 2. EU-Grundrechtecharta; III. Grundgesetz (Art. 103 Abs. 1 GG); 1. Anspruch des Kindes auf rechtliches Gehör im Gerichtsverfahren (Art. 103 Abs. 1 GG); a. Schutzbereich; b. Eingriff; c. Rechtfertigung
  • C. Anforderungen an die das Kind anhörende Person und an die Durchführung der Anhörungd. Die Kindeswille-Kindeswohl-Debatte nach der UN-KRK; 5. Respektierung des Elternrechts (Art. 5 UN-KRK); 6. Bekanntmachung der Konvention (Art. 42 UN-KRK); 7. Anforderungen des Art. 12 UN-KRK an die Einbeziehung des Kindes bei Einvernehmen; II. Europäisches Übereinkommen über die Ausübung vonKinderrechten (EÜAK) und EU-Grundrechtecharta; 1. Europäisches Übereinkommen über die Ausübung von Kinderrechten vom 25. Januar 1996 (EÜAK); a. Allgemeines zum Übereinkommen über die Ausübung von Kinderrechten
Control code
ocn852262967
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (402 p.)
File format
unknown
Form of item
online
Isbn
9783653033694
Level of compression
unknown
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
c
Quality assurance targets
not applicable
http://library.link/vocab/recordID
.b33326368
Reformatting quality
unknown
Sound
unknown sound
Specific material designation
remote
System control number
  • (OCoLC)852262967
  • ebsco3653033691

Library Locations

    • Deakin University Library - Geelong Waurn Ponds CampusBorrow it
      75 Pigdons Road, Waurn Ponds, Victoria, 3216, AU
      -38.195656 144.304955
Processing Feedback ...