The Resource Erfolg und Misserfolg des Spracherwerbs an Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Rumänien, Liana Regina Iunesch

Erfolg und Misserfolg des Spracherwerbs an Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Rumänien, Liana Regina Iunesch

Label
Erfolg und Misserfolg des Spracherwerbs an Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Rumänien
Title
Erfolg und Misserfolg des Spracherwerbs an Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Rumänien
Statement of responsibility
Liana Regina Iunesch
Creator
Author
Subject
Language
ger
Summary
Historisch bedingt durch die Existenz deutscher Minderheiten, existiert auf dem heutigen Gebiet Rumaeniens die Moeglichkeit der Schulbildung in deutscher Sprache. Der gesamte Unterricht erfolgt in deutscher Sprache, die Staatssprache, Rumaenisch, wird in der Grundschule als Fremdsprache bzw. Zweitsprache unterrichtet. Nach der Wende 1989 und der damit verbundenen Emigration der deutschen Minderheiten verloren die Schulen fast alle Muttersprachler. Die Schuelerpopulation besteht heutzutage hauptsaechlich aus ethnisch rumaenischen Schuelern und die Sprachkompetenz der Schulanfaenger eignet sich
Member of
Cataloging source
E7B
Dewey number
438.24591
Illustrations
  • illustrations
  • charts
Index
no index present
LC call number
PF3073
LC item number
.I96 2012eb
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
Series statement
Europäische Hochschulschriften. Reihe XI, Pädagogik = European university studies. Series XI, Education = Publications universitaires européennes. Série XI, Pédagogie,
Series volume
Band 1025
Label
Erfolg und Misserfolg des Spracherwerbs an Schulen mit deutscher Unterrichtssprache in Rumänien, Liana Regina Iunesch
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
http://library.link/vocab/branchCode
  • net
Carrier category
online resource
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Inhaltsverzeichnis; Einleitung; 1. Aspekte der Schulgeschichte; 1. 1 Schulgeschichte und Bildungsziel vor 1918; 1. 2 Minderheitenschulen nach 1918; 1. 3 Die Schulen für nationale Minderheiten seit 1989; 2. Zur Ethnischen Zusammensetzung; 2. 1 "Deutsche" Schule und Ethnie vor 1918; 2. 1. 1 Zur ethnischen Zugehörigkeit der Schüler; 2. 1. 2 Zur Stellung des Fremdsprachenunterrichts; 2. 2 Zur Situation vor der Wende; 2. 2. 1 Ausgewählte Daten zur ethnischen Zugehörigkeit; 2. 2. 2 Zum Stellenwert des Fremdsprachenunterrichts; 2. 3 Zur Situation nach der Wende
  • 2. 3. 1 Ausgewählte Daten zur ethnischen Zugehörigkeit2. 3. 2 Zum Stellenwert des Fremdsprachenunterrichts; 3. Aspekte der Fremdsprachenforschung; 3. 1 Aspekte der Sprachlehr- und -lernforschung; 3. 1. 1 Zur Entwicklung der Sprachlehrforschung; 3. 1. 2 Zum Gegenstandsbereich der Sprachlehrforschung; 3. 1. 3 Hypothesen zum Zweitsprachenerwerb; 3. 1. 4 Die Kontrastivhypothese; 3. 2. 2 Die Identitätshypothese (L2 = L1-Hypothese); 3. 2. 3 Die Monitortheorie; 3. 2. 4 Die Interlanguage-Hypothese; 3. 2. 5 Die Einzelgängerhypothese; 3. 3 Zur Grammatik im DaF-Unterricht; 3. 3. 1 Begriffsbestimmung
  • 3. 3. 1. 1 Grammatik3. 3. 1. 2 Deklarativ/prozedural vs. implizit/explizit; 3. 3. 1. 3 Sprachaufmerksamkeit / focus on form; 3. 3. 1. 4 Automatisierung -- Automatismen -- Chunks; 3. 3. 2 Zur Grammatik in den Methoden; 3. 3. 2. 1 Zur Grammatik-Übersetzungs-Methode (GÜM); 3. 3. 2. 2 Zur Grammatik in der Direkten Methode (DM); 3. 3. 2. 3 Grammatik in der Vermittelnden Methode (VM); 3. 3. 2. 4 Grammatik in der Audiolingualen Methode (ALM/AVM); 3. 3. 2. 5 Zur Grammatik im Kommunikativen Ansatz; 3. 4 Aspekte der Fehleranalyse und Fehlerkorrektur; 3. 4. 1 Fehleranalyse; 3. 4. 2 Fehlertypisierungen
  • 3. 4. 3 Fehlerkorrektur3. 4. 3. 1 Mündliche Fehlerkorrektur; 3. 4. 3. 2 Schriftliche Fehlerkorrektur; 4. Forschungsmethodologie; 4. 4 Auswahl der Methode; 4. 4. 1 Quantitative Datenerhebung; 4.4. 1.2 Fragebogen; 4. 4. 1. 3 Zuordnungsübung; 4. 4. 1. 4 Die Probandinnen; 4. 4. 2 Qualitative Datenerhebung und Auswertung; 4. 4. 2. 1 Wahl der Probandinnen; 4. 4. 2. 2 Leitfadeninterview; 4. 4. 2. 3 Introspektive Daten; 5. Subjektive Theorien der Probandinnen; 5. 1 Zur Sprachkompetenz der Schulanfänger; 5. 1. 1 Sprachkompetenz und Sprachkontakt; 5. 2 Übersetzung im Unterricht
  • 5. 2. 1 Unterrichtssprache und Dienstalter5. 2. 2 Unterrichtssprache in einzelnen Fächern; 5. 2. 3 Unterrichtssprache und Worterklärung; 5. 3 Annahmen über den Spracherwerb; 5. 3. 1 Lernen als Imitation; 5. 3. 2 Deklaratives Wissen; 5. 3. 3 Formorientierung; 5. 4. Annahmen über Fehler und Fehlerkorrektur; 5. 4. 1 Annahmen über Fehler; 5. 4. 2 Fehlerkorrektur in der Praxis; 5. 4. 2. 1 Direkte und indirekte mündliche Korrektur; 5. 4. 2. 2 Andere Formen mündlicher Korrektur; 5. 4. 2. 3 Schriftliche Korrektur; 5. 4. 2. 4 Reaktionen auf das Seminar; 6. Zusammenfassung und Ausblick; Bibliographie
Control code
ocn889250415
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (248 pages)
Form of item
online
Isbn
9781306931373
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Other physical details
illustrations
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
624388
http://library.link/vocab/recordID
.b33292796
Specific material designation
remote
System control number
  • (OCoLC)889250415
  • ebsco1306931371

Library Locations

    • Deakin University Library - Geelong Waurn Ponds CampusBorrow it
      75 Pigdons Road, Waurn Ponds, Victoria, 3216, AU
      -38.195656 144.304955
Processing Feedback ...