The Resource Probleme der strafrechtlichen Produkthaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft für das Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses : Haftung für vorsätzliches positives Tun bei Zustimmung, Enthaltung und Gegenstimme, Catherine Di Lorenzo

Probleme der strafrechtlichen Produkthaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft für das Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses : Haftung für vorsätzliches positives Tun bei Zustimmung, Enthaltung und Gegenstimme, Catherine Di Lorenzo

Label
Probleme der strafrechtlichen Produkthaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft für das Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses : Haftung für vorsätzliches positives Tun bei Zustimmung, Enthaltung und Gegenstimme
Title
Probleme der strafrechtlichen Produkthaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft für das Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses
Title remainder
Haftung für vorsätzliches positives Tun bei Zustimmung, Enthaltung und Gegenstimme
Statement of responsibility
Catherine Di Lorenzo
Creator
Subject
Language
ger
Summary
Die Arbeit behandelt die Strafbarkeit von Gremiumsmitgliedern fuer ihr Abstimmungsverhalten bei Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses. Untersucht wird ausschliesslich die Strafbarkeit fuer vorsaetzliches aktives Tun. Schwerpunkt der Untersuchung ist die Kausalitaet des Votums fuer den Verletzungserfolg. Zunaechst wird die Strafbarkeit der fuer einen rechtswidrigen Beschluss Votierenden eroertert, wenn mehr als die fuer die Mehrheit erforderlichen Ja-Stimmen abgegeben wurden. Die Kausalitaet wird mit Hilfe der Lehre von der alternativen Kausalitaet bejaht. Sodann wird die Strafbarkeit
Member of
Cataloging source
E7B
Dewey number
340
Dissertation note
Dissertation--Trier Univ., 2013
Index
index present
LC call number
K5064
LC item number
.D5 2013eb
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
  • theses
Series statement
Europäische Hochschulschriften. Reihe II, Rechtswissenschaft = European university studies. Series II, Law = Publications universitaires européennes. Série II, Droit,
Series volume
Band 5541
Label
Probleme der strafrechtlichen Produkthaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft für das Zustandekommen eines rechtswidrigen Beschlusses : Haftung für vorsätzliches positives Tun bei Zustimmung, Enthaltung und Gegenstimme, Catherine Di Lorenzo
Publication
Copyright
Bibliography note
  • Includes bibliographical references and index
  • Includes bibliographical references
http://library.link/vocab/branchCode
  • net
Carrier category
online resource
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Vorwort; Inhaltsverzeichnis; Verzeichnis der zitierten Literatur; Abkürzungsverzeichnis; Einführung; A. Anlass der Arbeit und Problemstellung; B. Gegentand der Arbeit und Gang der Untersuchung; I. Das Lederspray-Urteil; II. Das Mannesmann-Urteil; III. Ausgangsfall -- Abwandlung des Lederspray-Urteils; C. Prämissen; I. Die einschlägigen Straftatbestände einer strafrechtlichen Produkthaftung; II. Generelle Kausalität; III. Keine Strafbarkeit der Aktiengesellschaft; 1. Keine Strafbarkeit de lege lata; 2. Keine Strafbarkeit de lege ferenda
  • 3. Ergebnis zur Strafbarkeit der AktiengesellschaftErster Teil: Strafbarkeit der zustimmenden Vorstandsmitglieder; A. Strafbarkeit wegen vorsätzlichen Begehungsdelikts; I. Abgrenzung von aktivem Tun und Unterlassen; 1. Die Kausalitätstheorien; 2. Die Subsidiaritätstheorie; 3. Die Schwerpunkttheorie; 4. Stellungnahme; 5. Die organisationsbezogene Betrachtungsweise des BGH; 6. Einordnung des Abstimmungsverhaltens im Ausgangsfall; 7. Nach Diskussion gefasste Beschlüsse / Relevanz nachdrücklichen Einwirkens auf andere Gremiumsmitglieder?; 8. Ergebnis zur Abgrenzung von Tun und Unterlassen
  • 5. Alternative Kausalität ("Mehrfachkausalität")a) Die dogmatische Begründung der alternativen Kausalität; i) Die Ansätze von Traeger und Tarnowski; ii) Kausalität als Rechtsbegriff; iii) Grundsatz der Irrelevanz von Reserveursachen und hypothetischen Kausalverläufen als Grundlage der alternativen Kausalitätsformel; b) Anwendung der alternativen Kausalität auf die überbedingte Gremienentscheidung; 6. Kausalitätsbegründung durch mittäterschaftliche Zurechnung; a) Kausalität als Voraussetzung für die Annahme von Mittäterschaft; b) Verzicht auf die Individualkausalität bei Mittäterschaft
  • C) Stellungnahmed) Übertragbarkeit der gewonnen Erkenntnisse auf die Fälle der Kollegialentscheidung; i) Gemeinsamer Tatentschluss; ii) Gemeinschaftliche Tatbegehung; e) Zwischenergebnis; 7. Begründung der Strafbarkeit unter Verzicht auf die Annahme einer Individualkausalität; 8. Ursächlichkeit des Vorstandsmitglieds aus gesellschaftsrechtlicher Sicht; a) Kausalität der Einzelstimme bei Geltung des Einstimmigkeitsprinzips; b) Kausalität der Ja-Stimme bei Geltung des Mehrheitsprinzips; 9. Ergebnis hinsichtlich der Kausalität
  • II. Die so genannte Allzuständigkeit der GeschäftsleitungIII. Die persönliche Verantwortlichkeit in der arbeitsteiligen Geschäftsleitung; 1. Ermittlung der Pflichten des Vorstands mithilfe der organisationsbezogenen Betrachtungsweise des BGH; 2. Bestimmung der konkreten Herstellerpflichten; IV. Die persönliche Verantwortlichkeit innerhalb der Unternehmenshierarchie; V. Die Kausalität des Abstimmungsverhaltens für den Verletzungserfolg; 1. Äquivalenztheorie; 2. Die Theorie von der gesetzmäßigen Bedingung; 3. Die "zureichende Mindestbedingung" nach Puppe; 4. Kumulative Kausalität
Control code
ocn874166625
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (208 pages)
Form of item
online
Isbn
9783631645871
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
http://library.link/vocab/recordID
.b33311821
Specific material designation
remote
System control number
  • (OCoLC)874166625
  • ebsco3653038030

Library Locations

    • Deakin University Library - Geelong Waurn Ponds CampusBorrow it
      75 Pigdons Road, Waurn Ponds, Victoria, 3216, AU
      -38.195656 144.304955
Processing Feedback ...